dominik_logo-header
dominik_tnw_V2-header

HEUTE KANN MAN KEINEN VERSICHERER MEHR MIT EIN PAAR POWERPOINT-SEITEN AN DER NASE HERUMFÜHREN. JETZT ZÄHLEN KNOW HOW, NACHWEISBAR WIRKENDE GESCHÄFTSMODELLE UND EXECUTION. MACHEN.

Über Dominik Groenen

mobinco, traumschutz, Erste Digital , ProtectKIWI (USA). Mit seinem neuesten Baby massUp hat Dominik Groenen seit 2009 fünf Versicherungs-Startups gegründet. Die ersten vier Unternehmen sind bereits erfolgreich. massUp ist eine White-Label-Plattform für den Verkauf von einfachen Versicherungen im Vermittlermarkt. Und mit hervorragenden Zukunftsaussichten: massUp darf im April 2016 sein Geschäftsmodell vor über 700 Investoren und Finanzunternehmen aus aller Welt präsentieren. Das entschied am Nikolaustag 2015 die weltweit angesehene Fintech-Organisation „Startupbootcamp“ in London. Als einziger deutscher Vertreter der FinTech-Wirtschaft. Als einer von 10 unter 1.300 Bewerbern.

 

Dominik Groenen ist erfolgreicher Gründer im Versicherungsbereich. Speziell FinTech-Unternehmen kennen ihn. Gründer und Investoren folgen seinem Rat. Der gelernte Versicherungsexperte berät Versicherer und Vertrieb zur Digitalisierung, besonders zum Aufbau neuer Geschäftsmodelle am point of sale. Sein Fokus für Unternehmen am Markt ist stets Vertrieb. Damit Unternehmen wachsen. Als InsurTech-Crack ist Dominik Groenen längst gefragter Vortragsredner. Kritisches Fachpublikum schätzt ihn als kenntnisreichen Diskutanten auf öffentlichen Podien. Versicherung & Digitalisierung sind für ihn eins. Daraus eine Zukunft für Unternehmen zu machen, ist sein Credo.

 

Zwischen 1998 und 2009 habe ich für die Deutsche Bank AG, die Provinzial Rheinland AG und den Londoner Lloyds Markt gearbeitet. 2010 habe ich dann mein erstes Startup gegründet und damit der Konzernseite den Rücken gekehrt.

 

In der Fachpresse veröffentlicht Groenen regelmäßig zu Fintech, Insurtech und Digitalisierung. Also zur Zukunft der Versicherungswirtschaft in Deutschland, UK und den USA.

LinkedIn   Twitter   Xing

dominik_ergo_V3

97% DER INSURTECHS IN DEUTSCHLAND SIND EINE LACHNUMMER. DIESE GELDGRÄBER WERDEN KEINEN VERSICHERER AUCH NUR EIN STÜCK WEITER BRINGEN. ICH PRODUZIERE SKALIERBARE PROZESSE UND ERGEBNISSE

Meet Dominik!

2./3. Februar 2016: Hallesche/Alte Leipziger – 10.000er Club der VD Mitte (Darmstadt)

5. Februar 2016: Digisurance (München)

2. März 2016: vfm-Know-how-Börse (Würzburg)

2./3. März 2016: Fachkonferenz „Vertriebsmanagement 2016“ (Leipzig)

Aktuelle Infos finden Sie zusätzlich auf meiner Facebook-Seite.

DIE BRANCHE BRAUCHT EINEN QUERDENKER. JEMANDEN, DER DEN SCHROTT DA DRAUSSEN KLAR BENENNT, WEGRÄUMT – UND AUFRÄUMT

DIE DIGITALEN HERAUSFORDERUNGEN WERDEN MAKLER, KLEINE ODER GROSSE VERMITTLER UND VERSICHERER NUR MIT ECHTEN EXPERTEN STEMMEN. KÖNNERN. NICHT MIT LUFTNUMMERN. NICHT MIT BERATERN IN TOLLEN DESIGNERANZÜGEN.

dominik_massup_V2

Tour 2016

Thema:

Makler, Versicherer und Pools vs. Fintechs – Wie ich mit einem neuen Geschäftsmodell die neuen Teilnehmer wie KNIP, CLARK, Getsafe, TED und Friendsurance in den Schatten stelle.

Termine:

25.04.2016, 10:00 bis 16:00 Berlin
26.04.2016, 10:00 bis 16:00 Frankfurt am Main
28.04.2016, 10:00 bis 16:00 München
02.05.2016, 10:00 bis 16:00 Hamburg
04.05.2016, 10:00 bis 16:00 Köln
06.05.2016, 10:00 bis 16:00 Leipzig
09.05.2016, 10:00 bis 16:00 Hannover
10.05.2016, 10:00 bis 16:00 Düsseldorf

Teilnahmegebühr:

499,00 € zzgl. Mwst. (Seminar)

649,00 € zzgl. Mwst. (Seminar und gemeinsames Dinner)

Anmeldeschluss:

31.12.2015 (Teilnehmer begrenzt pro Stadt auf 40 Personen.)

FAST 99% DER INSURTECHS HABEN NULL AHNUNG VON VERSICHERUNG UND IHREM FACHKERN. NICHT VON UNDERWRITING, NICHT VON SCHÄDEN UND FOLGEN, NICHT VON RISIKOMANAGEMENT. KURZUM NICHT VON FUNKTIONIERENDEN GESCHÄFTSMODELLEN.

SCHREIBEN SIE MIR

Ich liefere:     Vorträge √     KickOff-Kick √     Events √

IMG_0982-black